UT
16.06.2015 3:30

Modul 1 - Gründerpersönlichkeit

In diesem Modul können sich Dozenten und Teilnehmer zunächst kennen lernen und gegenseitige Erwartungen an das Gründertraining austauschen. Weiter geht es mit einer Selbstanalyse mit der Fragestellung „bringe ich die nötigen Eigenschaften für eine Selbständigkeit mit?“ und dem Thema Geschäftsidee, dem Umgang damit und ggf. den Schutzmöglichkeiten.  Den letzten Teil bildet der Blick auf den Businessplan, seinen Aufbau, die Funktion der einzelnen Bausteine und seine Adressaten.

Kennenlernen und Vorstellung des Projekts

In diesem Modul haben die Teilnehmer und die Dozenten Gelegenheit, sich gegenseitig kennen zu lernen. Ziele des DeafExist Gründertrainings werden erläutert und mit den Erwartungen der Teilnehmer abgeglichen. Wichtige Verhaltensregeln für die kommenden Trainingsmodule, z.B. Vertraulichkeit, wieviel von der eigenen Geschäftsidee preisgegeben werden darf oder sollte, Heimarbeit etc. werden thematisiert.

Selbstanalyse/-reflektion

Kern dieses Moduls bilden die beiden Themen Gründerpersönlichkeit und Geschäftsidee. Besonders beleuchtet wird hier zunächst das Thema Selbständigkeit. Assoziationen der Teilnehmer, sowie Vor- und Nachteile der Selbständigkeit und auch die Motivation der Teilnehmer den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen,  werden ausführlich behandelt.

In dem Teil Gründerpersönlichkeit stehen  die Charaktereigenschaften, die für einen Gründer und Selbständigen später wichtig sind im Mittelpunkt. Mittels Analyse der eigenen Stärken und Schwächen (SWOT Analyse) können die Teilnehmer selbst herausarbeiten, ob sie die Eigenschaften mitbringen, die für eine erfolgreiche Gründung nötig sind. Dabei soll ein Bewusstsein dafür geschaffen werden, welche Verantwortung und Eigenleistung eine Selbständigkeit mit sich bringt.

Weiter geht es dann mit dem Thema Geschäftsidee. Hier wird der Umgang mit einer Geschäftsidee besprochen und die Teilnehmer haben zunächst in Einzelgesprächen mit den Dozenten die Möglichkeit, abzuwägen, ob oder ggf. welche Teile ihrer Geschäftsidee sie den anderen Teilnehmern mitteilen. Hierbei werden die Teilnehmer darin bestärkt - solange es unbedenklich ist - ihre Ideen mit den anderen Teilnehmern zu diskutieren und so vom Feedback der Gruppe und deren Ideen zum Thema zu profitieren.

Businessplan

Den Abschluss dieses Moduls bildet ein detaillierterer Blick auf den Businessplan, seine Form, Bestandteile und Funktion. In diesem Teil wird den Teilnehmern nicht nur die äußere Form, also Umfang und Aufbau des Businessplans kurz vorgestellt, es wird auch ein Überblick über die einzelnen Themengebiete des Businessplans gegeben und ihre Funktion erläutert. Die Adressaten des Businessplans werden kurz vorgestellt (z.B. Banken und Behörden) und es wird herausgearbeitet, warum ein Businessplan Klarheit über die eigene Geschäftsidee, den aktuellen Stand und die zukünftigen Schritte beiträgt. Die Teilnehmer erfahren an dieser Stelle auch, wie DeafExist sie bei der für sie oft schwer zu meisternden Aufgabe des tatsächlichen Businessplanformulierens unterstützen wird.